Was für ein Vertrauen

Die Delegation zeigt auf dem Kirchentag eine Maja-Zeremonie. Sie können auf das Bild klicken und das Video ansehen.

Partnerschaft esm - Fumedi aus Guatemala spiegelt Kirchentags-Motto wider

2017 Julia (3.v.l.) ESM-Delegation u. Ramon (l.) u. Abraham (2. v.r.)

Anlässlich des Kirchentages in Dortmund hatte die Evangelische Stadt-Kirchengemeinde Marl (esm) Besuch einer Delegation ihrer Partnerorganisation FUMEDI aus Guatemala. Am Abend der Begegnung halfen Carmelina Gomez, Carmencita Salvador und Ramon Rixquiacche am esm-Stand in Dortmund bei der Ausgabe von Wasser. Einer der Höhepunkte des Kirchentagbesuches war eine kleine Mayazeremonie im GlobalGarden. Bei der Aussaat von Mais werden Gott und Mutter Erde um ihren Segen gebeten. (Video siehe oben).

Im Gespräch bei Brot für die Welt konnte der aktuelle Stand des geförderten Projektes „Legehennen“ vorgestellt werden. Die  zuständigen Referentinnen waren von der Offenheit der Guatemalteken beeindruckt und freuten sich, dass mit Carmencita eine direkt Begünstigte aus einem Projektdorf die weite Reise auf sich genommen hatte. Für sie war es die erste Reise außerhalb ihres Heimatlandes. Welch großes Vertrauen die Arbeit von FUMEDI bei Brot für die Welt  inzwischen genießt, zeigte die Frage nach einem Folgeprojekt. Geplant ist eine Wieder-Aufforstung eines infolge großer Trockenheit niedergebrannten Waldes.

Bei einer Aktion im Marler Stern  verschenkten die Gäste zusammen mit Mitgliedern des Guatemalakreises gekochte Eier und warben erfolgreich für ihr Hühner-Projekt. Ein weiterer Höhepunkt des Besuches war der Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche. Beim „Vater unser“, das erst in der Maya-Sprache Quiché, dann Spanisch und zum Schluss gemeinsam auf Deutsch gebetet wurde, bekamen die Betenden einen Eindruck, wie die Kommunikation in den Bergdörfern Guatemalas abläuft. Im anschließenden Vortrag wurde das Legehennen-Projekt vorgestellt und die interessierten Fragen der Besucher ausführlich beantwortet.

Die Delegation bedankte sich bei allen Marlern für die großartige Unterstützung durch Bücherspenden des Marler Weltzentrums und das Engagement vielerEhrenamtlicher.  Wer auch helfen möchte, kann das im Marler Weltzentrum tun durch Teilnahme an der Aktion „Eine Legehenne für Guatemala – zwei Freundschaftsbänder für Dich“ oder durch eine Spende an den Kirchenkreis Recklinghausen auf das Konto der Sparkasse Vest, Konto DE35 4265 0150 0090 0351 14, Stichwort Guatemala – FUMEDI.

Noch mehr Eindrücke vom Kirchentag gibt es hier.

Gemeindebüro für die esm

Römerstraße 57
45772 Marl
Tel. 02365 - 96 03 0
e-mail: re-kg-marl-stadt-kirchengemeindedontospamme@gowaway.kk-ekvw.de

Öffnungzeiten:

  • Mo., Di., Do. u. Fr.: 
    09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Mi.:
    15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen

Kirchen, Pfarrerinnen und Pfarrer

Bezirk West, Dreifaltigkeitskirche, Brassertstraße 40-42, 45768 Marl

Bezirk Mitte, Auferstehungskirche, Westfalenstraße 92, 45770 Marl

Bezirk Ost, Pauluskirche, Römerstraße 57, 45772 Marl

Anschriften und alternative Telefonnummern finden Sie hier.