Ostern heißt: Neue Perspektiven einnehmen

Erstellt am 07.04.2022

Ev. Stadt-Kirchengemeinde Marl lädt zu Ausstellung, Aktionen und Gottesdiensten

Schwarze Kästen. Ein Gesicht. Ein Körperteil. Eine Geste. Wir kennen einen Menschen eigentlich niemals ganz. Wir sehen ihn auch nie ganz. Und wir entscheiden jeden Moment neu: wer wir sind, was wir tun und was anderen wir von uns zeigen wollen. Auf diese Gedanken gründet sich die Videoinstallation, die ab kommenden Sonntag in der Pauluskirche zu erleben sein wird. Der Künstler und Filmemacher Simon Busch lädt gemeinsam mit der Ev. Stadt-Kirchengemeinde Marl ab Sonntag ein zur Ausstellung „Blickpunkt“.

Ein Projekt, gefördert mit 7000 Euro vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, ausgeführt mit der Schauspielerin Jeanette Bühren und dem Schauspieler Benjamin Werner, technisch umgesetzt von dem Marler Sven Schlüter.

„Damit möchte ich einfach mal anders erzählen als sonst“, erklärt der 34-jährige studierte Filmemacher. „Filme erzählen eigentlich immer lineare Geschichte - diese Ausstellung tut das nicht. Man kann hier nicht alles auf einmal wahrnehmen.“ Dabei möchte der Künstler im Vorfeld nicht zu viel verraten, denn: „dass man einfach kommt, einfach wahrnimmt und eine Perspektive einnimmt gehört zum Konzept. Man muss sich hier entscheiden, was und wie man etwas wahrnehmen will.“

Die Perspektive wechseln, verschiedene Blickpunkte einnehmen - „damit passt die Idee der Videoinstallation hervorragend in die Zeit vor Ostern“, erklärt Pfarrerin Daniela Kirschkowski die christliche Sicht auf die Ausstellung. „In der Karwoche und Ostern, der Zeit der Erinnerung an Abschied, Tod und Auferstehung Jesu Christi, beschäftigen wir uns mit der größten Herausforderung des Glaubens: Dem Perspektivwechsel, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern - dem christlichen Glauben nach - der Beginn neuen Lebens.“ Die Theologin weiter: „Und auch Gott erkennen wir niemals ganz. Sondern müssen uns darauf einlassen, mit Fragen und Fragmenten zurück zu bleiben.“

„Wir möchten natürlich auch versuchen, Antworten zu geben. Und zu Zeiten der Besinnung in der ganzen Ev. Stadt-Kirchengemeinde einladen“, führt Pfarrer Jörg Krunke, Vorsitzender der esm, aus. An allen Standorten warten darum verschiedene Aktionen an allen Tagen der Karwoche und Ostern auf Gäste: „Wir bieten einen bunten und besinnlichen Strauß für Groß und Klein. Vom biblischen Mahl an gedeckten Tischen über Andachten und Impulse bis hin zu feierlichen Osternacht-Gottesdiensten mit anschließendem Imbiss am Feuer und einem großen Taufgottesdienst am Ostermontag. Es ist für jeden an den verschiedenen kirchlichen Orten in Marl etwas dabei.“

Damit das Ganze gelingen kann, sind viele Kräfte am Werk: „Zahlreiche Ehrenamtliche beteiligen sich und natürlich ist auch das Pfarrteam vollständig am Start - sonst wäre das alles nicht so möglich“, erklärt Krunke. Und auch musikalisch wird Besonderes geboten: neben den Musiker*innen der esm ist an verschiedenen Stellen das Junge Blasorchester Marl dabei. Hinzu kommt noch eine besondere österliche Freude, betont das Team: „Wir sind froh, nach der langen Zeit mit vielen Einschränkung nun auch wieder in fast gewohnter Weise zu Gemeinschaft einladen zu können.“ Allerdings gehen die hohen Infektionszahlen auch an der Ev. Stadt-Kirchengemeinde nicht spurlos vorbei: „Wir haben zur Zeit einige Ausfälle durch Corona und müssen darum auch einige schon geplante Gottesdienste ausfallen lassen. Zum Abendmahl bitten wir drum, ein eigenes Trinkgefäß mitzubringen. Bitte achten Sie unbedingt auf aktuelle Änderungen und Infos zu den Aktionen!“

Das Programm der Ev. Stadt-Kirchengemeinde im Überblick:

Palmsonntag, 10. April

20 Uhr Eröffnung der Videoinstallation in der Pauluskirche mit Empfang und Imbiss

Ab Montag, 11. April

Täglich 18.30 Uhr - 20 Uhr Videoinstallation mit Impuls um 19 Uhr

Gründonnerstag, 14. April - Biblisches Mahl

17.00 Uhr Auferstehungskirche

18.00 Uhr Dreifaltigkeitskirche

19.00 Uhr Pauluskirche

Karfreitag, 15. April 

10.00 Uhr Dreifaltigkeitskirche

11.00 Uhr Auferstehungskirche

19.00 Uhr Pauluskirche

Karsamstag - Osternächte

Ab 20.00 Uhr Videoinstallation in der Pauluskirche, Abschluss mit Gottesdienst um 22.30 Uhr

Ab 21.00 Uhr stündliche Impulse in der Dreifaltigkeitskirche, um 23.45 Uhr Abschluss-Andacht

Ostersonntag

6.00 Uhr Frühgottesdienst Dreifaltigkeitskirche

10.00 Uhr Familien-Gottesdienst Dreifaltigkeitskirche

11.00 Uhr Gottesdienst Auferstehungskirche

11.00 Uhr Gottesdienst Pauluskirche

Ostermontag

11.00 Uhr Familien-Gottesdienst mit Taufen Auferstehungskirche

Der Künstler und Filmemacher Simon Busch mit einem kleinen Einblick auf die Videoinstallation „Blickpunkt“.

Der Künstler und Filmemacher Simon Busch mit einem kleinen Einblick auf die Videoinstallation „Blickpunkt“.

Die technische Umsetzung der Ausstellung realisiert der Marler Sven Schlüter.

Die technische Umsetzung der Ausstellung realisiert der Marler Sven Schlüter.

Ein Vorgeschmack auf die Installation.

Ein Vorgeschmack auf die Installation.

Kirchen, Pfarrerinnen und Pfarrer 

Bezirk Dreifaltigkeit (West),
Brassertstraße 40-42, 45768 Marl

Bezirk Auferstehung (Mitte),
Westfalenstraße 92, 45770 Marl

Bezirk Paulus (Ost),
Römerstraße 57, 45772 Marl

Gemeindebüro für die esm

Römerstraße 57
45772 Marl
Tel. 02365 - 96 03 0
E-mail: re-kg-marl-stadt-kirchengemeinde@ekvw.de

Öffnungzeiten:

  • Mo., Di., Do. u. Fr.: 
    09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Mi.:
    15.30 Uhr bis 17.30 Uhr